Architektur braucht kein Mensch. Aber Mensch braucht Architektur.

Das Leben eines Gebäudes beginnt, wenn unsere Arbeit getan ist. Die Entstehung ist die Vorgeschichte der Nutzung. Nach dieser Philosophie baut TAFKAL

Auszeichnung „Beispielhaftes Bauen Stadt Karlsruhe 2012-2018 für TAFKAL

Für den Umbau des Parkhauses P3 in die Karlsruher Fahrradstation Süd erhält TAFKAL die Auszeichnung „Beispielhaftes Bauen Stadt Karlsruhe 2012-2018“

Um das Bewusstsein für die Baukultur im Alltag zu schärfen, lobt die Architektenkammer seit Jahren die Auszeichnungsverfahren Beispielhaftes Bauen aus. Ziel ist es, beispielhafte Architektur im konkreten Lebenszusammenhang aufzuspüren und Architekten und Bauherren für ihr gemeinsames Engagement auszuzeichnen.

Eine von Architektenkammer Baden-Württemberg zusammenberufene Jury, hat Ihre Entscheidung am 28. und 29. Juli 2018 getroffen. Aus insgesamt 104 eingereichten Arbeiten wurde das von TAFKAL umgesetzte Projekt „Karlsruher Fahrradstation Süd“ mit dem Preis für „Beispielhaftes Bauen Stadt Karlsruhe 2012-2018“ ausgezeichnet.

Die neue Gestaltung der Fahrradstation, für die Karlsruher Fächer GmbH als Bauherrin, hat die Jury überzeugt. Besonders wurde die „geschickte Verbindung von Funktion, Signaletik und Orientierung mit angenehm frischer Farbig- und Helligkeit – kurz gesagt mit Wohlbehagen“ gelobt. Außerdem wurde die „beispielhafte Art und Weise die alte Funktion des tristen Parkhauses aufzulösen und somit (innen)architektonisch die Förderung des Radverkehrs, die sich die Stadt Karlsruhe zu Aufgabe gemacht hat“ hervorgehoben.

Am 30. Oktober 2018 werden im Karlsruher Rathaus alle 26 Auszeichnungen überreicht. Die ausgezeichneten Projekte werden zusätzlich dazu in einer Architekturausstellung, einer Broschüre, und im Online Auftritt der Architektenkammer Baden-Württemberg auch der breiten Öffentlichkeit präsentiert.

Quelle: Architektenkammer Baden-Württemberg

Cookies

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern.