Architektur braucht kein Mensch. Aber Mensch braucht Architektur.

Architektur entsteht aus dem Zusammenspiel von vernetzten, komplexen Spezialgebieten. Eine Person kann nie alle Facetten eines Projektes abbilden. Darum sind wir ein interdisziplinäres Team, das sowohl in der Gestaltung wie auch im Management zu Hause ist.

Einfamilienhaus “Pour Cinq” – Karlsruhe

2015 – Einfamilienhaus, beste Stadtrandlage, großer Garten. Platz für die Eltern und drei Kinder, zwei Autos, kein Hund – so weit, so spießig. Dass dies im Detail doch nicht so wird, ist Teil der Aufgabe bei diesem Neubau in Karlsruhe.

Die Lage des Grundstücks zwischen lebendigen Studentenwohnheim und altehrwürdigem Schrebergartenverein ist Sinnbild der Bauaufgabe: Zum einen soll ein klassisches Einfamilienhaus entstehen – praktisch, leicht zu unterhalten und solide soll es sein. Zum anderen aber nicht dem Standard entsprechen. Mehr noch: nicht den faden Geschmack des typischen Eigenheims tragen. Traditionell und doch etwas unkonventionell.

Entstanden ist ein zweistöckiges Haus, das in Schichten arbeitet: Traditionell spielt unten das Leben, oben befinden sich die Privaträume der Familienmitglieder. Herzstück des Hauses ist im Erdgeschoss das Wohn-Esszimmer, dass sich mit über 70 m2 über die gesamte Breite des Hauses zieht. Eine Höhenversprung gliedert den Raum in zwei Zonen, ohne aber den Charakter einer großzügigen Loftwohnung zu verlieren. Die Oberflächen sind modern gehalten und bieten einen warmen Kontrast zum Garten, der über eine großen Terrassentür direkt erschlossen wird.

Im nördlichen Teil befinden sich die praktischen Räume wie ein kombiniertes Arbeits- und Gästezimmer, Gästebad und der Hauswirtschaftsraum, der ebenfalls direkten Zugang nach Außen bietet. Der Eingangsbereich öffnet sich zum einem weit in das Loftzimmer, aber auch durch das offene Treppenhaus zum Obergeschoss. Die einläufige Treppe mit breitem Podest und Luftraum bildet die eindrucksvolle Verbindung zwischen Erd- und Obergeschoss. Der Luftraum schafft im Obergeschoss eine ähnliche Weite wie sie im Erdgeschoss zu finden ist. Hierbei teilen sich drei identisch große Kinderzimmer und das Elternschlafzimmer die Südfassade mit Blick in den Garten.

 

 


Projektdaten:

Bauherr: privat
Entwurf: 2014
Realisierung: 2014 / 2015
Projektbeteiligte: Jon Steinfeld, Robert Klein, Lukas Rottländer
Visualisierung:  killius | ernst

Cookies

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern.