Architektur braucht kein Mensch. Aber Mensch braucht Architektur.

Architektur entsteht aus dem Zusammenspiel von vernetzten, komplexen Spezialgebieten. Eine Person kann nie alle Facetten eines Projektes abbilden. Darum sind wir ein interdisziplinäres Team, das sowohl in der Gestaltung wie auch im Management zu Hause ist.

Kreativraum für Vordenker auf der Zielgeraden!

4 Wochen Planung, 4 Wochen Produktion, 4 Tage Installation

Nach 4 Wochen Planungszeit und weiteren 4 Wochen Produktionszeit wurden die 2 Überseecontianer auf dem Hoepfner Areal in Karlsruhe innerhalb von nur 4 Tagen installiert.

Die letzten Abschlussarbeiten

Die letzten Arbeiten im Inneren der Container dauern zwar noch an, aber Alles wird rechtzeitig zu der feierlichen Eröffnung am 14. Juli abgeschlossen sein. Die Inneneinrichtung mit Industriecharme wird als letztes fertiggestellt und den Arbeitsraum für die Gewinner des Stipendiums Latitude49 der Hoepfner Stiftung vervollständigen.

Über die Gewinner: apic.ai

Die drei Mitglieder von apic.ai können dort ihre Forschungsarbeit, die als Ziel den Erhalt der biologischen Vielfalt hat, fortsetzten. Indem sie die Gesundheit und das Trachtangebot der Bienen erfassen, können Rückschlüsse über die Gesundheit des lokalen Ökosystems gezogen werden.

apic.ai hat ein System entwickelt, das die Bienen beim Betreten und Verlassen ihrer Bienenstöcke visuell erfasst. Die intelligente Software wertet die generierten Bilddaten mit Hilfe neuronaler Netze aus. So kann z.B. erkannt werden, ob die Bienen am Ende des Tages wieder nach Hause kommen, ob sie genug zu fressen finden, wann sie schwärmen und wie sich ihr Nahrungsangebot im Jahresverlauf verändert. Damit hilft apic.ai Imkern schnell und minimal invasiv zu arbeiten.

Cookies

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern.