Architektur braucht kein Mensch. Aber Mensch braucht Architektur.

Das Leben eines Gebäudes beginnt, wenn unsere Arbeit getan ist. Die Entstehung ist die Vorgeschichte der Nutzung. Nach dieser Philosophie baut TAFKAL

Autos raus! Fahrräder rein!

Umbau einer PKW-Garage im Karlsruher Hauptbahnhof in die Fahrradstation Süd.

Viel Licht und Farbe halten Einzug im ehemaligen Parkhaus P3 auf der Südseite des Karlsruher Hauptbahnhof. Ab April 2018 stehen dort, vor Witterung und Diebstahl geschützt, eine Fahrradstation mit Stellplätze für über 600 Fahrräder zur Verfügung. Das Projekt stellt einen weiteren wichtigen Baustein der Förderung des Radverkehrs dar, die sich die Stadt Karlsruhe seit 2005 zur Aufgabe gemacht hat.

An der Nordseite des Bahnhofs wird bereits seit 2007 eine Fahrrad­station betrieben, deren ständig hohe Auslastung einer der Auslöser für die Planung einer weiteren Station war. Die neue Station liegt direkt am Südeingang des Bahnhofs­gebäudes unterhalb der Gleise und ist direkt von der Passage aus erreichbar, der die Empfangshalle mit allen Gleisen verbindet.

Fahrradstation mit Service

Das Angebot in der neuen Fahrradstation beinhaltet auch Stellplätze für Lastenräder, Räder mit Anhängern und E-Bikes. Als besonderen Service für die vielen Ganzjahrespendler, bietet die Fahrradgarage Süd einen Umkleidebereich mit Sitzbänken, eine Trinkwasserstation und verschließbare Spinde, die auch das Laden von E-Bike-Akkus ermöglichen. Eine Werkstatt mit den wichtigsten Utensilien steht allen Nutzern derFahrradstation zur Verfügung. Hier kann man selbst Hand anlegen und kleinere Reparaturen am Rad direkt vor Ort erledigen.

Die Signaletic der Fahrradstation

Das gestalterische Konzept von TAFKAL besticht durch eine prägnante Farbgebung und eine besonders deutliche Signaletik. Die rund 1.200 m2 große Fläche wird mit frischen Farbtönen in fünf Zonen unterteilt. Die Farben finden sich auf Böden und Wänden als große Kreise, auf Türen und an den Griffen der Fahrradständer, sowie auf den markanten, von der Decke abgehängten Leuchtenkästen wieder. Das erleichtert die Orientierung innerhalb der Fahrradstation, und natürlich das Wiederauffinden des eigenen Fahrrads. Auf dem Boden leiten Linien in den jeweiligen Farben den Besucher von der Einfahrt zum Abstellplatz und von dort aus weiter in den Bahnhof.

Die Grafik aus Linien und Kreisen erinnert gestalterisch an die bekannten ÖPNV- Netzpläne und wurde von der Karlsruher Fächer GmbH, Bauherrin und Betreiberin der Garage, auch in das offizielle Logo für die Fahrradstation übernommen.

Beleuchtungskonzept von TAFKAL

Das Beleuchtungskonzept, ebenfalls von TAFKAL entwickelt, erzeugt mittels durchgängig hell ausgeleuchteter Räume in Verbindung mit den kräftigen Farben eine stets freundliche Wahrnehmung des Raums. So erinnert beim Betreten nichts mehr daran, dass hier einmal ein schon etwas in die Jahre gekommenes Parkhaus untergebracht war.

Fotos: N. Kazakov

Daten und Fakten

BRI 5.900 m3
BGF 1.440 m2
Nutzfläche 1.280 m2
Baukosten 710.000 EUR brutto
Entwurf 2017
Bauzeit Nov. 2017 – Apr. 2018
Leistungen TAFKAL Lph. 1-9 HOAI

 

 

Cookies

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern.